Was ist Dyskalkulie?

Was ist Dyskalkulie?

Allgemeine Informationen über Dyskalkulietherapie

"Dyskalkulie ist der kleine Bruder der Legasthenie (Lese- und Schreibschwäche). Das Verfahren zur Überprüfung und Anmeldung für eine Therapie läuft deshalb im Prinzip genauso wie bei der Legasthenie. Adressen zur Dyskalkulie (Rechenschwäche) erfahren Sie an Ihrem Ort zum Beispiel über die Schule oder das Jugendamt. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Kind an einer Rechenschwäche leidet, dann sprechen Sie zunächst mit dem Fachlehrer/der Fachlehrerin für Mathematik. Kommen Sie dort nicht weiter, melden Sie Ihr Kind zu einer Überprüfung bei einem niedergelassenen Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie an oder in einer entsprechenden Fachklinik. Dort wird Ihnen auf jeden Fall weiter geholfen. Wenn der Facharzt Ihrem Kind eine Rechenschwäche bescheinigt, können Sie mit dieser Bescheinigung bei Ihrem zuständigen Jugendamt einen Antrag auf Förderung der Therapie stellen. Beim Jugendamt oder bei dem untersuchenden Arzt bekommen Sie auch eine Liste der in Ihrer Region anerkannten Dyskalkulietherapeuten.

Weitere Informationen finden Sie u.a. auf den Seiten des Kreisverbandes Legasthenie/Dyskalkulie Göttingen-Northeim.